Select Page

Am kommenden Spieltag sind die TUSSIES zu Gast bei den Kurpfalz Bären aus Ketsch
(Sa. 18:00 Uhr).

Sieg ein Muss

Die Pink Ladies stehen nach der Heimpleite gegen Leverkusen mit 2:6 Punkten auf Platz 13 der Tabelle, während Ketsch noch punktlos auf dem vorletzten Tabellenplatz rangiert.
Dass die Mannschaft gewillt ist den missglückten Saisonstart zu korrigieren ist logisch. In den vergangenen Jahren waren die Fans und Verantwortlichen andere Tabellengefilde von
den TUSSIES gewohnt. Rückraumspielerin Maren Weigel ließ nach dem Spiel am vergangen Mittwoch bereits verlauten: „Gegen Ketsch müssen wir gewinnen, da gibt es kein Wenn und
Aber.“ Auch Trainerin Edina Rott will mit ihre Mannschaft zurück in die Erfolgsspur und die untere Tabellenregion so schnell wie möglich verlassen.: „Ich erwarte gegen Ketsch einen
anderen Auftritt von uns, ein Sieg ist Pflicht!“

Potential nutzen

Es scheint als wäre allen im Umfeld der TUSSIES die Situation bewusst. Dass sehr viel Potential in dieser Mannschaft steckt, hat das Spiel in Dortmund gezeigt.
Die Niederlagen gegen Oldenburg und Leverkusen waren ebenso vermeidbar. „Ich glaube an uns als Team. Ich weiß, dass wir deutlich besser spielen können und hoffe,
dass wir es bald auf dem Feld zeigen werden.“, zeigte sich Kapitänin Marlene Zapf hoffnungsvoll. Die deutsche Nationalspielerin hatte im letzten Spiel mit ihren 11 Toren die
TUSSIES lange im Spiel gehalten. Für die Gastgeber wird es in dieser Saison der sechste Anlauf sein, um Punkte einzufahren.
Bis dato gab es für die Ketscher Mannschaft nichts zu holen. Die Spiele in der vergangen Saison konnten die Ermstälerinnen beide sehr deutlich für sich entscheiden.

Wenn Sie das Geschehen aus der Neurotthalle miterleben wollen, dann gibt es für Sie den Livestream des Spiels auf Sportdeutschland.tv