Select Page

Am Samstag (19:30 Uhr) gastieren die Kurpfalz Bären aus Ketsch in der Metzinger Öschhalle. Als Tabellenvierter sind die TUSSIES in der klaren
Favoriten Rolle.

Bloß nicht unterschätzen
„In dieser Liga darf man kein Spiel auf die leichte Schulter nehmen. Wir
müssen hochkonzentriert sein und den vollen Fokus auf Samstag legen“, mahnte dieTuS-Trainerin zur Vorsicht. Auf dem Papier könnte man meinen,
dass es eine klare Sache werden sollte. Die Kurpfalz Bären liegen mit 3:25 Punkten auf dem letzten Platz und sind die schlechteste
Auswärtsmannschaft der Liga. Dennoch konnte das Team von Katrin Schneider in den letzten Wochen gute Leistungen aufzeigen. Gegen
Bensheim holten sie fasst einen 8-Tore-Rückstand auf und zwei Wochen zuvor gelang den Bären eine große Überraschung, bei der sie dem Team
aus Blomberg einen Punkt abtrotzten. Die TUSSIES sind also gewarnt und wissen um den Kampfgeist der Gäste.

Zufrieden mit gezeigten Leistungen

Die momentan verletzte Kreisläuferin Svenja Hübner ließ auf der Pressekonferenz am Sonntag verlauten, dass sie sehr zufrieden sei mit der
Leistung ihrer Teamkolleginnen. „Besonders der Sieg in Blomberg war ganz wichtig, die Stimmung im Team ist exzellent und wir freuen uns auf ein
Heimspiel.“ Das Hinspiel Mitte September endete 24:35, ähnlich soll es auch dieses Mal laufen, wenn es nach Trainerin Edina Rott geht. „Wir sind
der Favorit das ist klar und wollen dieser Rolle auch gerecht werden. Über eine aggressive Abwehr wollen wir Gegenstöße laufen und einfache Tore
erzielen.“

„Wir schauen von Spiel zu Spiel“
Für diese Aussage zahlt man üblicherweise ins Phrasenschwein. Was die  TuS-Kommandogeberin damit aber meinte, dass der volle Fokus ihrer
Mannschaft auf der Partie am Samstag liegt. „Mit dem Spiel am Mittwoch (19:30 Uhr) gegen den THC beschäftigen wir uns ab Sonntag – jetzt gilt es
gegen Ketsch.“

Trainerwechsel beim Gegner

Kurz vor der Partie hat unser Gast aus Ketsch die Cheftrainerin Kate Schneider aus Ihrem Amt als Trainerin enthoben. Welche Auswirkungen das auf die Mannschaft hat, wird sich am Samstag entscheiden. Die TUSSIES dürfen sich von solchen Nebengeräuschen nicht beeinflussen lassen. Für Sie zählen nur die zwei Punkte!