Select Page

Am Samstag beim Heimspiel konnten sich die TUSSIES-Fans schon selbst ein Bild vom nächsten Neuzugang der TUSSIES machen. Die Nummer 14 des Thüringer HC wird zur neuen Saison das Pinke Trikot tragen. Mit der 1,85m großen Südtirolerin wechselt eine weitere hochgewachsene Rückraumspielerin ins Ermstal. Die 26-jährige soll nicht nur im Rückraum für Gefahr und Tore sorgen, sondern mit Ihrer Erfahrung und ihren Qualitäten auch die Abwehr der TUSSIES verstärken. 2016 ist die sympathische Italienerin in die Handball-Bundesliga gewechselt und spielt seitdem für den Thüringer HC, mit dem sie 2016 den Supercup gewonnen hat und momentan auf Meisterschaftskurs liegt. In den letzten beiden Spielzeiten war Sie mit dem THC in der Champions League aktiv und konnte hier regelmäßig gute Leistungen gegen die besten Mannschaften Europas zeigen. Neben dem Handball möchte Anika Niederwieser Ihr Physikstudium fortführen und gerne im Bereich Patentrecherche einen Nebenjob annehmen. Dabei wird Sie selbstverständlich von den TUSSIES mit Ihrem großen Partnernetzwerk unterstützt.

Stimmen zum Wechsel:

Ferenc Rott:

„Wir gewinnen mit Anika eine sehr gute Abwehrspielerin dazu, die vorne für die berühmten „einfachen“ Tore sorgen kann. Sie hat die letzten zwei Jahre Erfahrungen auf höchstem internationalen Niveau sammeln können und diese wird Sie sicherlich bei uns mit einbringen. Mit Ihr sind wir nun im Rückraum sehr gut und mit unterschiedlichen, sowie flexibel einsetzbaren Spielertypen aufgestellt. Die ist sehr wichtig, um hoffentlich in drei Wettbewerben gleichzeitig, gute und konstante Leistungen abrufen zu können.“

Anika Niederwieser:
„Beim Kontakt mit den TUSSIES hat mich Ferenc Rott vor allem mit dem Vereinskonzept und der nachhaltigen Arbeit überzeugt. Ich freue mich auf die neue sportliche Herausforderung, konzentriere mich aber zunächst auf den THC und die Meisterschaft. Bei diesem und dessen Fans möchte ich mich für zwei schöne Jahre bedanken.
Bei Metzingen handelt es sich für mich um einen professionell geführten Verein und mich reizt es auch vor vollem Haus in der Porsche-Arena zu spielen. Ich weiß, dass dieser Verein den höchsten Zuschauerschnitt in Deutschland hat und in der Mannschaft sehr viel Potenzial steckt. Die TUSSIES haben bei mir den Eindruck erweckt, dass Sie etwas Großes erreichen wollen. Ich möchte mich als Spielerin und als Mensch positiv weiterentwickeln und der Mannschaft helfen diese ambitionierten Ziele zu erreichen. Zudem will ich mit meiner Spielfreude und positiven Einstellung die Mannschaft und die Fans begeistern.“

Der Vertrag läuft auf zwei Jahre.

Auf einen Blick

Name: Anika Niederwieser
Geburtsdatum: 28.02.1992, Brixen, Italien
Wurfhand: Rechts
Spielposition: Rückraum links
Bisherige Vereine: SSV Brixen, Esercito Figh Futura Roma, Thüringer HC
bisherige Titel: DHB Supercup 2016
EM-Bronzemedaille Beachhandball 2011 und 2015
Goldmedaille bei den Mittelmeerspielen im Beachhandball 2015
Beste Abwehrspielerin der Beach-WM 2014
Länderspiele: 61 / 396 Tore für Italien