Select Page

In der Gruppe A des Lotto-Cup setzten sich die Ermstälerinnen gegen den
tschechischen Erstligisten Sokol Pisek, Zweitligist HC Leipzig und Drittligist SG
Schozach-Bottwartal durch. TuS-Trainerin Edina Rott gönnte einigen Spielerinnen
eine Pause und ließ unter anderem auch einige Jugendspielerinnen den Vorzug.
Dennoch wurden die Tussies ihrer Favoritenrolle gerecht. Mit drei Siegen aus drei
Spielen sicherte man sich den Gruppensieg und den Einzug in die K.O.-Runde.
Trainerin Edina Rott war zufrieden mit ihrer Mannschaft: „Wir haben selbst mit den
vielen Spielerwechseln keinen Bruch in unserem Spiel gehabt, darüber bin ich sehr
glücklich. Die Mädels steigern sich von Woche zu Woche, die Gesamtleistung des
Teams und auch das Zusammenspiel ist seit Vorbereitungsbeginn deutlich
verbessert.“

Der zweite Turniertag startete mit dem Viertelfinale gegen den niederländischen
Erstligisten aus Venlo. Dieser wurde sehr souverän mit 32:14 bezwungen und lieferte
einen guten Grundstein für den anstehenden Finaltag.
Im Halbfinale traf die Rott-Mannschaft auf den VFL Waiblingen, den man von Beginn
der Vorbereitung noch gut kannte. Auch hier behielten die Tussies deutlich die
Überhand und zogen mit einem 23:13 ins Finale ein.
Dort wartete der Neu-Bundesligist aus Ketsch, durch eine starke Abwehr- und
Torhüterleistung stand es schnell 3:0, der pinke Express rollte, bis zur Halbzeit stand
es 17:7 für Metzingen. Diese Führung ließen sich die Metzingerinnen nicht mehr
nehmen und entschieden das Finale mit 32:11 für sich. Schlussendlich war es ein
hochverdienter Turniersieg.

„Wir sind sehr glücklich über den Turniersieg, jedes Spiel und jeder Sieg hilft uns als
Mannschaft zusammenzuwachsen. Ich denke wir machen einen Schritt in die richtige
Richtung“, fasste Spielmacherin Patrica Kovacs zusammen.
Neuzugang Cara Hartstock ergänzte: „ Durch eine gute Abwehrleistung, haben wir
unser Tempospiel entfalten und einfache Tore erzielen können. Wir sind glücklich
über den gelungenen Abschluss mit diesem Finalsieg.“

Spielstatistik

TUSSIES vs Sokol Pisek 25:16
Schmid, Kohorst, Laux 1, Janiszewska 2, Pandza 3, Ra. Rott, Quist 1, Petersen 2/1,
Degenhardt 1, Re. Rott 2, Wagner 1, Hartstock 4, Becker, Korsos 8/1

TUSSIES vs HC Leipzig 20:15
Schmid, Roth, Laux, Janiszewska 4, Pandza 3, Ra. Rott, Quist 1, van Wetering 3,
Petersen 3/2, Kovács 2, Degenhardt 1, Re. Rott 2, Wagner , Hübner 1, Becker, da
Costa

TUSSIES vs SG Schozach-Bottwartal 19:12
Schmid, Roth, Laux, Pandza 2/2, Ra. Rott 2, Quist 3, van Wetering 4, Kovács, Re.
Rott 4, Wagner 1, Hübner 3, Becker, da Costa, Slawitsch

TUSSIES vs. Venlo Handball 32:14
Kohorst, Roth, Zapf 4/1, Janiszewska 1, Pandza 3/1, Quist 2 , Wetering 3, Petersen
4/2, Kovács , Degenhardt 3, Hartstock 5, Hübner, Rott 3, Korsos 4/1

TUSSIES vs. VFL Waiblingen 23:13
Kohorst, Roth, Zapf 2/1, Janiszewska 1, Pandza, Quist 2 , Wetering 4, Petersen 2,
Kovács 1, Degenhardt 4, Hartstock 4, Hübner, Rott 1, Korsos 2

TUSSIES vs. TSG Ketsch 32:11
Kohorst, Roth, Zapf 5/1, Janiszewska 3, Pandza, Quist 1 , Wetering 4, Petersen 6/4,
Kovács 2, Degenhardt 3, Hartstock, Hübner, Rott 5, Korsos