Select Page

Nach dem sensationellen Sieg gegen den THC am Mittwoch, geht es für die TUSSIES am Samstag nach Bensheim/Auerbach. Beim Tabellenachten gibt es um 17:30 Uhr die nächsten zwei Punkte zu vergeben.

Kaum Zeit zu genießen

Die Öschhalle feierte noch lautstark den Triumph über den Pokalsieger, da gab es von den Spielerinnen in der Mixed-Zone schon die ersten mahnenden Worte. Auch Trainerin Edina Rott blieb trotz aller Freude fokussiert: „Natürlich werden wir das heute richtig genießen, aber morgen beginnt schon die Vorbereitung auf Bensheim. Denn wir haben nur zwei Tage bis zum nächsten Spiel.“ Eigentlich fast ein wenig Schade, dass die TUSSIES und Ihre Fans nach so langer Zeit des Wartens auf einen Sieg gegen einen Topverein, nicht viel Zeit haben es zu genießen. Vielleicht ist es aber auch genau richtig so, wie auch Torhüterin Madita Kohorst urteilte: „Das Spiel hat uns als Mannschaft unglaublich viel Energie gegeben. Wir konnten alle Selbstvertrauen tanken und das wollen wir für die kommenden Spiele mitnehmen.“ Das klingt auf jeden Fall schon mal nach einer sehr guten Zielsetzung.

Nicht nur schöne Erinnerungen

Für alle Fans, die vielleicht die Sorge umtreibt, dass die TUSSIES jetzt auf Wolke sieben schweben und den Fokus verlieren könnten, hatte Maren Weigel direkt die richtige Antwort parat: „Wir haben noch genug Spielerinnen im Kader, die wissen, wie es sich anfühlt in Bensheim zu verlieren.“ Damit spielte unsere Rückraumrechte auf die schmerzhafte Niederlage im Januar 2018 an, als man kurz vor Schluss noch eine Vier-Tore-Führung verspielte. Ohnehin sind die Flames als sehr Heimstarkes Team bekannt. Nicht von ungefähr führen Sie im Zuschauerranking mit mehr als 1.200 Zuschauern im Schnitt die Tabelle an. Auf Platz zwei folgt im Übrigen Metzingen.
Bereits zwei Mal gab es das Duell Metzingen vs. Flames in dieser Saison. Sowohl im Pokal als auch in der Liga wurden beide Heimspiele mit 5 Toren gewonnen. Dabei gelang es dem Team von Edina Rott immer sehr gut die Kreise der besten Torschützin der Liga, Julia Maidhof, einzugrenzen. Generell haben die TUSSIES in den letzten Wochen wiederholt sehr gute Abwehrleistungen gezeigt und wollen das am Samstag sicherlich erneut bestätigen. Denn nach den nicht eingeplanten Punkten gegen Thüringen, möchte sicherlich niemand im Team in Bensheim Geschenke verteilen, sondern wieder alles für die nächsten zwei wichtigen Zähler tun.

Live vor Ort oder im Stream

Viele Fans versprachen im Freudentaumel am Mittwoch, Ihr Team auch in Bensheim unterstützen zu wollen. Wir sind gespannt, wer alles sein Versprechen einlöst. Welche Auswirkungen der Support von den Rängen haben kann, sollte nach Mittwoch wirklich auch dem Letzten klar sein. Daher ist natürlich jeder Pinke Fan in der Weststadthalle in Bensheim gerne gesehen. Alle anderen können natürlich wie gewohnt über Sportdeutschland.tv das Spiel verfolgen und Daumen drücken.